search instagram arrow-down

Social

Follow Blog via Email

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 26 other subscribers

Recent Posts

Recent Comments

arihanara on Marrakech & Atlas Mountai…
swissvisionary on Marrakech & Atlas Mountai…
Hannes & Ariane… on Marrakech & Atlas Mountai…
Ode on Marrakech & Atlas Mountai…
topheim on Sahara

Archives

Wir haben es geschafft und die verlorene Bescheinigung zur Einreise unseres Defenders wieder bekommen. Nach der Odysee bei der Beschaffung der Verlustmeldung, war die Abfertigung beim Zoll in Agadir schnell und unproblematisch. Mit den Papieren in der Tasche ging es am nächsten Tag wieder Richtung Süden, nach Tighmert in die Nähe von Guilmim. Unser Ziel war ein familiär geführter, kleiner Campingplatz in einer Oase. Von dort unternahmen wir mit den Inhaber und seiner kleinen Tochter am Freitag eine Exkursion zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung. Auf dem Programm standen eine 44 Grad heisse Quelle mitten in der Wüste, ein Wasserfall in einem Wadi, ein Mittagessen in einem Nomadendorf sowie ein Trip zu den Sanddünen. Hajar, die Tochter des Besitzers hatte sichtbar Spass an dem Trip.

Von Tighmert aus ging es dann weiter nach Bou Jerif, in der Nähe eines verlassenen Forts der franz. Fremdenlegion, mitten in der Wüste. Die Anfahrt dorthin war auf den letzten 7 Km recht abenteuerlich da ein Teil der ursprünglichen Piste weggeschwemmt war und die neue Route teilweise durch ein felsiges und zerklüftetes Bachbett führte. Unser Landy meisterte die Strecke aber ohne Probleme. Nach einer Nacht in totaler Stille und unter sternenklarem Himmel ging es zurück Richtung Guilmim und vor dort weiter Richtung Tan Tan.

Jetzt sind wir in Khsar Tifnidilt, ca. 20 Km vor Tan Tan. Die Anlage bestehend aus einem Hotel und Campingplatz für 4×4 Fahrzeuge liegt mitten in der Wüste und auch (wieder) in der Nähe eines verlassenen Forts. Die Anfahrt ist nur mit geländegängigen Fahrzeugen möglich und rüttelte uns richtig durch. Die Lage auf einer Anhöhe ist einfach traumhaft und wir bewundern den Mut des Besitzers eine solche Anlage in dieser Umgebung zu erstellen.

Hier werden erstmal bleiben und dann nach Wetterlage entscheiden wie es weitergeht.

 

One comment on “Sahara

  1. topheim says:

    Loving all your posts, but the pictures in the Sahara are amazing. Keep living the dream!

Leave a Reply
%d bloggers like this: